Allgemein

Der große Meister und sein Steppenwolf

28.03.08 Panikwissenschaft trifft auf Hesse-Dichtkunst

von   kommentieren

Was haben Udo Lindenberg und Hermann Hesse gemeinsam? Beide stehen für Eigenbrötlerei, Inspiration und politisches Engagement.

Hesse war von 1916-1919 Herausgeber des "Sonntagsboten für die deutschen Kriegsgefangen". Aus dem ehemals Kriegsbefürworter wurde ein Kriegsgegner, der sich für die Opfer des Krieges und gegen den aufkeimenden Antsemitismus stark machte.

Der Panikrocker Udo Lindenberg gründete seine kulturpolitische Stiftung, "um den Steppenwölfen unter den MusikerInnen und SongtexterInnen eine neue Plattform zu schaffen und Hermann Hesses Dichtung mit Musik zu verbinden".
Das ist eine Kampfansage gegen den "Superstarschrott". Provozieren anstatt Mitmarschieren. Freigeist statt Opportinismus.

Die Udo Lindenberg Stiftung fördert junge Texter und Musiker, die sich nicht anpassen wollen und unterstützt durch humane und soziale Projekte die Schwächeren.
So greift die Stiftung 2008 dem noch jungen Verein Good Hope Center finanziell unter die Arme. Der Verein will in Tansania, einem der ärmsten Länder ein eigenes Heim für die Waisenkinder von Arusha bauen.

Der Panikpreis 2008 richtet sich an Bands aus Baden-Württemberg. Sobald ein Bandmitglied seinen Wohnsitz im Ländle hat, kann man sich bewerben. Gesucht werden drei Songs. Der erste sollte von Herrmann Hesse inspiriert , der zweite ein Song like Udo Lindenberg sein und im dritten kann man sich textlich und musikalisch frei austoben.

Und das winkt den Gewinnern:

1. Panikpreis: 3000 € und ein Auftitt beim Hermann Hesse Festival in Calw
2. Preis: 2000 € und eine Panikkurs bei Udo Lindenberg
3. Preis: 1000 € und ein Coaching bei der Popakademie Mannheim
…und ein Sonderpreis der Sparkasse Pforzheim Calw für die beste Hesse Vertonung

mehr Infos und zum Anmeldeformular unter panikpreis

Beitrag zu Udo Lindenbergs neuem Album unter Hinterm Horizont singt Udo

Diskussion

Ein Kommentar für “Der große Meister und sein Steppenwolf”

Füge einen Kommentar hinzu