Allgemein

Aufräumen pfui

10.04.08 Musik dazu hui

von   kommentieren

Florian von imgriff hat gestern ein sehr schönes Thema aufgegriffen. Nämlich welche Musik oder speziell welcher Song der beste zum Aufräumen ist und inwieweit die musikalische Untermalung zur lästigen Tätigkeit eine Hilfe sein kann.

"Aber einig sind wir uns wahrscheinlich alle, dass es manchmal einfach Musik braucht, um in die Gänge zu kommen, endlich anzufangen. Besonders, wenn es um solche unintellektuellen Tätigkeiten wie Aufräumen, Spülen, Putzen geht. Und da darf es häufig eher laute und eher "pushy" Musik sein."

Nette, neue Wortschöpfung aber Recht hat er. Das ganze muss einfach nach vorn gehen und antreiben, sonst wird in Sachen Aufräumen gar nichts.

Die Meinung unserer Redaktion:
Ich persönlich würde ja "pushy" Elektroklänge a la The Faint bevorzugen…

Von nebenan schreit es Plastic Man – hier zählt die Devise: Nach 11 Minuten ist man mit allem fertig…

Oder AC/DC – auch eine Variante alles sauber zu bekommen…

Und zu guter letzt der Vorschlag Sublime

via imgriff.com

Diskussion

Keine Kommentare für “Aufräumen pfui”

Füge einen Kommentar hinzu