Allgemein

Spiegel des Nachtlebens

18.04.08 Lützenkirchen veröffentlicht Ende Mai Pandora Electronica

von   kommentieren

myoon: Spiegel des Nachtlebens

Man kann von dem Peilertrack 3tage Wach halten, was man will.
Fakt ist: Das Ding ist momentan in aller Munde.
Die Spex nahm es in ihre Liste der 20 besonderen Stücke auf, MTV spielt es zur Nachtstunde und Melt! kürt es dieses Jahr zur offiziellen Festivalhymne.

Passend dazu schwirrt auf youtube ein Video rum, dass Pille Palle Druffis zeigt.
Die vollgepumten Jungs gehen gerade ab wie eine Rakete oder stürzen in die Twilightzone.
Filmt mich ich bin auf E. Was für ein Schwachsinn. Der Einzige der in dem Video gut rüberkommt ist der Techno Warrior ab Minute 1:48. Der hat wenigstens noch Stil. Die restlichen Eierköppe scheinen eh schon hirntot zu sein.
Jungs macht doch was ihr wollt, aber bitte nicht so öffentlich. Wenn euch eure Chefs so sehen.

Die Erfolgsgeschichte von Tobias Lützenkirchen und seinem polarisierenden Stück ist simple und schnell erzählt.
Innerhalb einer Stunde zimmert der in München lebende Produzent den Text zusammen, der Sound ist auch schnell gebastelt. Das Video wird in Berlin gedreht und auf youtube gestellt. Bisher gibt es schon über eine Million Clicks.

Lützenkirchen rechnete laut Interview mit der Südeutschen Zeitung nicht mit diesem Erfolg und und er will nach eigenen Angaben nicht den Drogenkonsum verherrlichen. "Aber vielleicht ist es eine Art Spiegel des Nachtlebens".

Damit trifft er genau ins Schwarze. Das Nachtleben wird seit Anfang der 90er Jahre von genügend Leuten bevölkert, die Pillen schmeißen und Speed, Koks oder Crystal ziehen. Das ist nichts Neues und der Versuch von polylux daraus eine neue Feierkultur zu machen ist lachhaft. Ich kann da nichts Neues erkennen. Aber vielleicht bin ich auch schon zu lange dabei und nehme den Drogenkonsum der Leute kaum noch wahr.

Am 30. Mai erscheint auf Great Stuff das Album Pandora Electronica mit 38 Tracks auf zwei CDs. Auf CD 1 gibt es 13 funktionierende Technotracks, die gut ins Ohr und ins Tanzbein gehen. Meine Favoriten: Smack my Pony, Hypnotized und A Wisper in the. Auf CD 2 gibt es noch einen mp3 Mix.

Mit über 200 Minuten Material beweist Lützenkirchen, das er es versteht einen Dancefloor zu beschallen.

Also hoch die Arme und egal ob druff oder clean. Tanzt als ob es keine Morgen gibt.

Diskussion

2 Kommentare für “Spiegel des Nachtlebens”

Füge einen Kommentar hinzu