Allgemein

Long Distance Calling

09.05.08 Neben Metallica, the Prodigy und Co.

von   kommentieren

myoon: Long Distance Calling

So langsam wird ja hierzulande die Festival-Saison eingeleitet. Eine herausragende Stellung haben da Rock im Park und Rock am Ring. Nicht umsonst sind beide schon eine Weile ausverkauft. Die Veranstalter haben mal wieder aufgefahren – Metallica, The Prodigy, Incubus, The Streets (diese Liste könnte man endlos weiter führen).

Dass es aber auch kleine Bands gibt, die noch ganz am Anfang stehen, nicht mal auf dem Veranstaltungsplakat zu finden sind aber überglücklich sind dort zu spielen, beweist Long Distance Calling.

Den genauen Time-Slot kann ich bei einem Besuch auf der Homepage von Rock am Ring nicht mal finden. Ein Blick auf die MySpace-Seite der Jungs verschafft Klarheit. Freitag, 6. Juni, 14:45Uhr, Coca Cola Soundwave Club Tent. Die meisten Besucher werden da gerade erst anreisen, ihr Lager aufschlagen und das erste bzw. zehnte Bier köpfen.

Aber es ist wohl der Traum einer jeden jungen Band einmal bei Rock am Ring zu spielen. Später zu erzählen, man habe sich die Bühne mit Justice, Rooney und Johnossi geteilt. Und so ist auch die Schmiede der Band, die Popakademie höchst entzückt über den Auftritt ihrer Schützlinge beim Festival.

Seit Anfang 2006 spielen die 5 Studenten der Popakademie ihre gemeinsamen Sessions. Inspiriert von Bands wie Isis, Dredg und Tool haben sie ihre Leidenschaft im Post-Rock gefunden. "No limits, only the will, the wish to let go, to surrender oneself, to not look back".

Long Distance Calling – Aurora

Wie die Popakademie Baden-Württemberg ihre Studenten mit dem nötigen Know-How und technischen Möglichkeiten unterstützt, so dass sie am Ende sogar die Möglichkeit bekommen bei Rock am Ring zu spielen, zeigt an dieser Stelle noch einmal unser Feature über die Einrichtung.

Diskussion

Keine Kommentare für “Long Distance Calling”

Füge einen Kommentar hinzu