Notiert

Street Parade – "Die Musik soll beim Umzug wieder den Ton angeben."

11.08.08

von   kommentieren

Am diesem letzten Samstag zog die Street Parade wieder durch Zürich. Dieser Event wurde von Seiten des Stadtrates und der Polizei dieses Jahr mit "partyfeindlichen" Auflagen stark eingeschränkt.

Doch Joel Meier, Präsident des Vereins Street Parade kann ganz diplomatisch diesen Auflagen etwas positives abgewinnen. In einem Interview mit dem Züricher Tagesanzeiger sagt er: "Durch die Auflagen werden wir gezwungen, wieder auf den ursprünglichen Kern des Anlasses zu fokussieren. Also die Kultur, und besonders die Musik wieder ins Zentrum zu rücken".

Mehr Sorgen machte sich Meier jedoch um das Wetter. Bleibt nur zu hoffen, dass die Sonne scheint, sich die Kids nicht scharenweise ins Koma saufen oder sich gegenseitig mit Knüppeln durch Zürich jagen. Die diesjährige Hymne jedenfalls kommt sehr entspannt rüber und mag möglicherweise die Horden befrieden.

Gelesen bei 78s

Diskussion

3 Kommentare für “Street Parade – "Die Musik soll beim Umzug wieder den Ton angeben."”

Füge einen Kommentar hinzu