Allgemein

Lily Allen verschenkt Album-Compilation

27.01.09 7 Minuten reinschnuppern

von   kommentieren

Lily Allen scheint eine solide Beratung in Sachen Web 2.0 zu genießen, denn die ca. 1,50m-große Sängerin schafft es hier schon das 2. Mal in den Blog.
Vergangenes Mal machte sie von sich Reden, weil eine Cover-Version des Brithney Spears Song “Womanizer” von ihr aufgetaucht war, die ich hier sogar irgendwann letztens mal in einem Club der Landeshauptstadt gehört habe.

Dieses Mal verschenkt Lily (oder viel mehr ihr Label EMI) einen Einblick in ihr neues Album “It’s Not Me, It’s You”, das am 9. Februar in die Läden kommt. Über diese Website kann man sich eine knapp 7 Minuten dauernde MP3 herunterladen, die eine Vorschau liefert. Ob man dazu seine Daten bereitwillig an das Major Label weitergeben will, muss jeder selbst wissen. Freilich kann man Info-Mails verweigern, aber inwieweit sich die Jungs daran halten und wohin meine Adresse dann so alles gelangt, bleibt ein wenig offen.
Mein erster Eindruck: Man kann es durchaus machen, muss man aber echt nicht. Gerade neu und faszinierend sind die Klänge nicht, aber die Ambitionen zu einem offenen und nutzerfreundlichen Promotion-Verhalten sind auf jeden Fall sehr löblich.

Wir dürfen so wie so gespannt sein, wann EMI endlich seine neue Webpräsenz, emi.com, die im englischsprachigen Raum schon gelobt wurde, auch bei uns launcht. Dann könnten derartige kostenlose Downloads möglicherweise nicht mehr die Ausnahme, sondern die Regel darstellen. Na, wär das nicht was?

Diskussion

Keine Kommentare für “Lily Allen verschenkt Album-Compilation”

Füge einen Kommentar hinzu