Allgemein

Leg dich nicht mit Fifty an!

17.02.09 Rapper hackt Website und launcht Videoserie

von   kommentieren

Kaum zu glauben, aber wahr: Während sich hierzulande “verfeindete” Rapper-Crews höchstens angiften, geht es in den USA mit Morden und Schießereien da ja schon länger viel härter zu. Eine (eher witzige) Variante dieser Auseinandersetzungen hat sich jetzt ins Web 2.0 übertragen.
50 Cent ließ von Profis die Website ThisisCurly.com hacken und durch einen Shop für Erotik-Spielzeuge ersetzen.

“Fiddy” liefert sich schon länger einen Schlagabtausch mit den Rappern Rick Ross und DJ Khaled, die er hinter dem Angebot vermutet. Auf ThisisCurly.com wurde der G-Unit Frontmann regelmäßig “gedisst”, darunter auch eine Attacke auf seinen kleinen Sohn Marquise, bei der er in einer geschmacklosen Fotomontage gezeigt wurde. Bereits vor ein paar Wochen soll der Rapper darum ein Video online gestellt haben, das einen seiner Jungs zeigt, als er sich an die schlafende Mutter von DJ Khaled heran schlich.

Der neue Schlag gegen Rick Ross wirkt da schon weniger geschmacklos. 50 Cent, der auch bereits einen Kinofilm zu seinem eigenen Leben veröffentlicht hatte, rief eine Serie ins Leben, in der er Rick Ross und Freundin Foxy Brown parodiert.
Die neuste Folge von “Pimpin’ Curly” war ebenfalls auf der gehakten Seite zu finden, die mittlerweile brach liegt. Scheinbar, so ein Artikel auf MTV.de, hat der Admin kein Interesse mehr den Schaden zu beheben.

Statt einem Gerichtsprozess dürfen wir uns nun aber wohl eher auf einen neuen Gegenschlag von Rick Ross freuen. Der hat sich zu der ganze Sache noch nicht geäußert, ambitionierte Fans weisen statt dessen sogar darauf hin, dass er vermutlich gar nichts mit der Website zu tun hat.

via MTV
Foto via flickr von aleksey.const (cc)

Diskussion

Keine Kommentare für “Leg dich nicht mit Fifty an!”

Füge einen Kommentar hinzu