Allgemein

Anti-Airline-Song zeigt Wirkung

10.07.09 Protest mal anders...

von   kommentieren

myoon: Anti-Airline-Song zeigt Wirkung

Über 1.000.000 Mal erreichte Dave Carrolls Protesthymne schon die Nutzer von YouTube – Tendenz stark steigend. “United Breaks Guitars” ist zu einem richtigen viralen Hit geworden und zeigt, dass Protest auch anders gehen kann.

Der Folk Musiker aus dem kanadischen Halifax musste, laut eigenem Bekunden, vor dem Start seiner Maschine am Flughafen mit ansehen, wie das Bodenpersonal der United Airlines die Gitarren seiner Band mit wenig Sinn für Feingefühl durch die Luft schleuderte. Als er die Flugbegleiter darauf aufmerksam machen wollte, zeugte deren Reaktion ebenso wenig von Freundlichkeit.
Ein ganzes Jahr brachte Carroll anschließend damit zu, die Airline dazu zubewegen, seine Taylor im Wert von 3500 US-Dollar (rund 2500 Euro) zu ersetzen. Weil United die Anfragen vehement ignorierte, machte sich der Kandadier an das, was er am besten kann: Lieder schreiben. Und so entstand der Song “United Breaks Guitars”, der mit einem einfachen, aber netten Video zu einem riesigen Hit auf YouTube wurde.

Die Aktion zahlt sich für den Folk Musiker nicht nur in Hinsicht auf seine Karriere aus. “Wir haben Carroll umgehend kontaktiert, um das wieder gutzumachen”, zitierte die “Los Angeles Times” am Mittwoch eine Sprecherin von United Airlines.
Wer sich also beim nächsten Flug mit Ryanair mal wieder ungerecht behandelt fühlt, weil er z.B. 45 Euro für 3kg Übergepäck zahlen musste, kann nun getrost auf das Web 2.0 zurückgreifen. Simple Songs und coole Videos lösen das schon!

via hypebot & Logistik inside

Diskussion

Ein Kommentar für “Anti-Airline-Song zeigt Wirkung”

Füge einen Kommentar hinzu