Allgemein

Last.fm bekommt richtige Radiosender

12.09.09 Aus Webradio wird Realität

von   kommentieren

myoon: Last.fm bekommt richtige Radiosender

Last.fm ist eines der bekanntesten und erfolgreichsten Web Smart Radios, das sich schon im Namen dadurch auszeichnet, dass es das “letzte Radio” sein will, dass jedermann hört. Das Geheimnis hinter dem Erfolg ist der Audioscrobbler, der den Musikgeschmack der Hörer entschlüsselt und neue Lieder vorschlägt.
Statt aber nur online zu bleiben, geht Last.fm nun auch On Air. Mutterkonzern CBS bringt User-generated Musik-Mixe in seiner HD-Sparte unter die Menschen in New York, Los Angeles, Chicago und San Francisco.

Die gespielte Musik wird aus den Hitlisten von Last.fm stammen. Außerdem wolle man Live Konzerte und Interviews übertragen. Das neue Last.fm-Radio ist ein erster Schritt der Strategie von CBS, HD-Radiokanäle stärker zu promoten. “Es ist die umgekehrte Variante, von dem, wie es sonst immer passiert.”, erklärt CBSi Music Group Chef David Goodman. “In der Regel bekommt ein Medium zuletzt eine Webseite, aber in diesem Fall ist es eine Webseite, die zum Schluss einen On-Air-Ableger bekommt.”

Die Sache hilft vor allem CBS in gleich zwei Weisen. Während man Last.fm damit bekannter macht, steigert man gleichzeitig die Attraktivität von HD-Radios. Dazu muss gesagt werden, dass man HD-Radiosender freilich nicht mit einem normalen UKW-Empfänger hören kann. Hierzu werden spezielle Geräte benötigt, etwa der neue . Erste HD-Radios in Deutschland sind bislang noch nicht in Sicht. Und Last.fm wird hierzulande wohl noch lange ein bloßes Online-Medium bleiben (mal abgesehen von den ganzen iPhone Apps).

via PaidContent

Diskussion

Keine Kommentare für “Last.fm bekommt richtige Radiosender”

Füge einen Kommentar hinzu