Autor

Chris

youlicense.com – Marktplatz für Musik

09.10.08  kommentieren

youlicense.com ist ein Dienst auf welchem Musiker ihre Songs anbieten können. Der Clou dabei ist, dass Interessenten die Musik nicht nur kaufen können, sondern auch direkt die Lizenz für die Musik. Dies hat den Vorteil, dass man nicht direkt mit dem Lizenzinhaber verhandeln muss, sondern dies einfach online tätigen kann. Dabei bietet youlicense standarisierte Verträge an, was einfach für beide Seiten ist.

Das ist gleich für viele Branchen sehr praktisch und effektiv: Webdesigner, die Filmbranche, Musik für Mobiltelefone, und für sonstige Projekte wo man Sounds braucht.

Man bedenke welche Innovation z.B. iStock für Grafiker bedeutet. Da lassen sich Bildlizenzen gegenüber herkömmlichen Anbietern sehr günstig erwerben. Dabei ist die Qualität und Quantität der Bilder wirklich beachtlich.

Die Suche ist intuitiv. Ich habe mal nach George Clinton (Godfather of Funk) gesucht und bekomme direkt ein paar Songs angeboten.

Leider werden nicht direkt die Preise angezeigt. Das ist schade. Dafür muss man sich erst registrieren.

via Web2Null, Techcrunch

Mufin analysiert Musik

09.10.08  kommentieren

mufin ist ein Dienst, derzeit im geschlossenen Beta Stadium, welcher Musik nach verschiedenen Kriterien vergleicht: z.B. Instrumente, Tempo, Harmonie. Man gibt einen Song ein und wenn dieser sich in der Datenbank von mufin befindet, welche ca. 3.5 Millionen Musikstücke umfasst, dann spuckt er ähnliche Songs aus. (…)

Believe Digital übernimmt MTunes Digital Distribution

06.10.08  kommentieren

Believe Digital ist ein französischer Digitalvertrieb und laut eigenen Aussagen der führende digitale Distributor für Indiekünstler – und Labels in Europa. MTunes soll in Zukunft unter dem Namen Believe Digital Deutschland agieren. Mit dem Deal verfügt das Unternehmen über einen Katalog von 400.000 Titeln im Indie Bereich.

via Deutsche Startups

Spotify – Cloudbasiertes iTunes

06.10.08  Ein Kommentar

Spotify steht in den Startlöchern.

Was das ist? Spotify ist eine Plattform eines schwedischen Start Ups welche man kurz als eine Mischung zwischen iTunes und P2P Netzwerk.

Die ganze Story hat Netzwertig

iTunes bleibt uns erhalten

06.10.08  Ein Kommentar

Wie myoon berichtete wollte der Verband amerikanischer Musiker National Music Publishers’ Association (NMPA) die Tantiemen für Musiker von 9 Cent auf 15 Cent pro Song anheben.

Das Copyright Royalty Board (CRB) in Washington hat heute den Antrag abgelehnt und die bisherige Royalty Rate in Höhe von 9 US-Cents pro Song auch für die kommenden fünf Jahren festgelegt.

Apple hatte damit gedroht den Vertrieb von Musik über iTunes komplett einzustellen, begründete dies mit der Aussage, dass Apple den Vertrieb knapp am Limit kalkuliert und Kunden nicht bereit wären mehr als 99 ct pro Song zu zahlen.

Wie viel genau Apple pro Song an die Labels insgesamt bezahlt hält das Unternehmen unter Verschluss. Branchenkenner spekulieren lauft Heise auf ca. 70 ct.

via heise

Türkischer Marsch von Mozart

06.10.08  Ein Kommentar

Wer sehen will, dass man mit einem Telefon durchaus musizieren kann, der sehe sich das Video an …

via Joaquins Musikblog

Die Featured Artists Coalition macht Mobil

04.10.08  Ein Kommentar

Den Plattenfirmen bläst noch mehr Wind ins Gesicht. Von Robbie Williams bis David Gilmour: rund 60 Rock- und Pop-Millionäre haben sich unter dem Dach der FAC (Featured Artists Coalition) zusammen geschlossen.

Neben einem größeren Anteil an Erlösen geht es aber auch daran, mehr Rechte an der Art der Vermarktung Ihrer Werke zu erhalten. Den Plattenfirmen soll lediglich die Nutzung der Musik in Lizenz möglich sein.

(…)

Nokia – Comes With Music

04.10.08  kommentieren

Nokia kündigt nun auf dem Nokia Remix-Event das Debut ihres Comes with Music Digital Entertainment Service an. Gekoppelt daran wurde das neue Handy Nokia 5800 XpressMusic, welches wir bereits aus dem neuen Batman-Film “The Dark Knight” kennen.

(…)

Die Klingeltöne der iPhone-Komponisten

04.10.08  kommentieren

Compose my Ringtone ist ein neuer Dienst aus Frankreich wo man einen individuellen Ringtone für´s iPhone für 0,99€ bestellen kann.

Wenn einem der Stoff nicht gefällt, dann bekommt man einen anderen frei komponiert: “If you are not happy with your ringtone we may compose another one for free.”

via Macgadget

Ex Drummer von Take That überfällt Bank

29.09.08  kommentieren

Warum und wie der ehemaige Drummer von Take That, Steve Washington, eine Bank überfallen hat lest Ihr bei jazzdrummerworld.com