Autor

Jörn Goetze

Anna-Gemina im myoon – Interview

11.12.09  kommentieren

Der rote Faden ihrer Stücke sind die dubbige Elemente, die sich heranschleichen oder unverkennbar mitschwingen. Michael Fiedler ist ihr elektronischer Taktgeber, der Schrauber an den Gerätschaften während Sängerin Anna Illenberger ihr Gesicht bemalt, in ein Megaphon flüstert oder eine Gibsmaske aufsetzt.
Anna-Gemina geizen nicht mit kleinen Vorhaben. Das Duo will groß rauskommen und ihren Kurs beibehalten. Storys & Sound, alltägliche und besondere Gefühlswelten eingeschnürrt ins elektronische Korsett.

Die musikalische Geschichte der beiden Stuttgarter beginnt Ende 2008.
Nach einem Konzert von Anna Illenberger war für Michael Fiedler klar: Mit ihr will er ein musikalisches Projekt aus dem Stuttgarter Boden stampfen. Seine Roots sind die Gewässer der meditativen Echos, Halls und Deleys, die er als Tokyo Tower auslebt. Anna Illenberger, die gern vor sich hin singt wenn sie allein ist und von ihrem Vater auf die Bühne geschubst wird, ist von seiner Idee begeistert.
AnnA war geboren.

Der Vollzeitmusiker pickt sich aus Annas unzähligen Songideen die besten heraus und arrangiert sie auf seine verdubbte Art. Die CDs ihrer Debüt EP Spark vertreiben sie selbst, eine erste Tour wird ebenfalls in Eigenregie organisiert.
Im November wird aus AnnA – Anna-Gemina. Der Grund: eine Band namens Anna gibt es bereits. Also wird der zweite ebenfalls wohlklingende und bedeutsame Vorname der Sängerin hinter den bisherigen Bandnamen gesetzt.

(…)

Der myoon-music Mixkalender #11

11.12.09  kommentieren

Der Wochenausklangmix im Elfentürchen kommt von Nosaj Thing.
Der native son zeigt uns sein musikalisches Los Angeles. Eine "heavy dose of spaced-out future-hop" beschreibt xl8r den Podcast selbst und so kommt es nach den dreißig Minuten City Tour auch rüber.

Zwischen all dem “Ich spiel das mal rückwärts und setzt einen schleppenden Beat hinten dran, ein Gitarre oben drauf und eine Stimme unten durch” scheint die Sonne ab und zu durch den ansonsten grossräumig chillig-verfrickelten Citysound.

Der myoon-music Mixkalender #11 – Nosaj Thing’s LA Mix @ XLR8R

Laura Weider: 40 Stunden am Klavier = Weltrekord

10.12.09  kommentieren

Gonzales spielte im Mai geschlagene 27 Stunden am Piano. Dieser Rekord ist nun von der Berliner Künstlerin Laura Weider geknackt worden. Sie verliess in der Bar25 nach 40 Stunden das Piano. Mal sehen wie lange dieser Rekord hält.

www.misu2020.de
[via]

Der myoon-music Mixkalender #10

10.12.09  kommentieren

Der zehnte Mix in unserem Kalender umfasst mal eben 250 Hip Hop und Broken Beatz Tracks. Dabei ist er lediglich 82 Minuten lang. Macht im Schnitt alle 19 Sekunden ein neuer Track.

Warum soviel Musik auf so kleinen Raum? Weil die beiden DJs 2tall und Kper die letzten zehn Jahre zusammenfassen und da gab es eine Menge musikalischer Perlen. Zusammen mit DJ Clockwerk präsentieren sie ihre Chronic in Form von
A Boom Bap Continuum. Natürlich mit gebührenden In-und Outro.

Der myoon-music Mixkalender #10 – A Boom Bap Continuum

Was macht eigentlich…?

09.12.09  kommentieren

Was ist eigentlich aus den DJs und Produzenten geworden, die in Scooters erster Brüllattacke "Hyper Hyper" verewigt wurden? Tanith wurde per Leserpoll in die Spur geschickt und ruft längst vergessene "Topacts" der frühen neunziger Technojahre wieder in Errinnerung.

Tanithblog: Was ist aus den DJs geworden die in Scooters Hyper Hyper erwähnt wurden?

(Pop Up 2010: Die Anmeldungsphase ist gestartet

09.12.09  kommentieren

Auch 2010 veranstaltet die (Pop Up ihren Indiecatwalk. Am 7. und 8. Mai wird die neunte Ausgabe wieder in den inzwischen erweiterten Räumlichkeiten des Leipziger Werk II stattfinden. Die Organisatoren versprechen ein neues Konzept und bleiben ihrer Niedrig-Preis Politik treu. Mit 90 Euro kann sich das kleinste Label als auch das finanzschwache Musikstartup einen Stand sichern.
Fachbesucher sind ab 15 Euro dabei.

Neben der altbewährten Musikmesse, die 2010 an zwei Tagen stattfinden wird, können sich die Schaffenden der Branche als auch die Interessierten informieren, diskutieren und auf insgesamt drei Bühnen die neusten heissen Eisen bejubeln.
In Sachen Show will die (Pop Up ein "Musikfestival der kurzen Wege" auf die Beine stellen. Die dritte Festivalühne wird dementsprechend im nahen UT Connewitz zwei Tage lang aus allen Rohren feuern. Ein nächtlicher Aftershow Streifzug durch die Leipziger Clubs ist natürlich auch wieder möglich.

Anstatt zu resignieren will die (Pop Up investieren. In einem halben Jahr wird man sehen, ob sich eine weitere Investition in das größte Indiespektakel Deutschlands gelohnt hat und wie sich das neue Konzept – zwei Tage statt nur einem – anfühlt.

(…)

Der myoon-music Mixkalender #9

09.12.09  kommentieren

Wenn ihnen bei Boards of Canada das Herz aufspringt, dann werden sie heute mit Türchen #9 beglückt. Skywave Systems mixt sich durch die Bestände der “heiligen” Schotten und der elektronische Himmel trägt sein schönstes Blau.

Auf Auf zum nächsten Flieger, angeschnallt und losgeflogen.

Mixkalender #9 – A Boards of Canada Mix by Skywaves Systems

Der myoon-music Mixkalender #8

08.12.09  kommentieren

Mit diesem Set endete der erste Abend des diesjährigen, wunderbaren Frequenzcamping.
Karl-Marx-Stadt & LXC schmeissen in 8bit Manier ihre Konsolen an und daddeln munter und dubby drauf los. Einer meiner sommerlichen Highlights.
Deshalb AUF AUF zum Türchen #8.

Der myoon-music Mixkalender #8 – Karl Marx Stadt & LXC @ FC 2009

Am 13.12. spielt KMS im UT-Connewitz. Die angekündigte Oper werde ich mir wohl nicht entgehen lassen.

Der myoon-music Mixkalender #7

07.12.09  kommentieren

Für den Wochenbeginn gibt es einen Podcast aus der Wax Treatment Reihe.
DJ Pete (Scion, Substance) aus dem Hause Hardwax, jener Vinylverkaufsinstitution aus Berlin, die am Wochenende ihren 20. Geburtstag feierte, beglückt in seinem Mix die Kopfnickerfraktion.

Die erste Dubstepinfusion in unserem Mixkalender geht mehr in den Kopf als in die Beine und ist daher ideal für die Bewältigung der Arbeitswut als auch für abendliche Entspannungsschübe.

Der myoon-music Mixkalender #7 – DJ Pete @ Wax Treatment Podcast #001

Der myoon-music Mixkalender #6

06.12.09  kommentieren

Dieser Mix zum Nicolaus ist für die Stiefelträger, die gern im ruppigen Technomorast herumstampfen.
KR!Z holt in Türchen #6 den Knüppel aus dem Sack und fährt mit seinem Mix die etwas härtere Gangart. Nach Chilling The Do wieder etwas für den Zappelfloor aus belgischer Erzeugung. Schön, schön.

Der myoon-music Mixkalender #6 – KR!Z @ Biomechanics Podcast #5