Autor

Stephanie Nauber

FAT OF EXCELLENCE – PRIVATE AUDIO CLASS

28.01.09  5 Kommentare

In Köln lädt Fat of Excellence zur Private Audio Class und ist damit neben Musiklabel und –studio der Inhaber Bob Humid und Numinos nunmehr auch Adresse für Workshops rund um das Thema Audio.
Bob Humid bringt das Wesen der Workshop-Reihe mit wenigen Worten auf den Punkt: Experience the experience of experience.

(…)

AUDIO POVERTY

22.01.09  6 Kommentare

Nie zuvor war Musik so reich vorhanden und leicht verfügbar wie heute – ein Reichtum, zumindest an Verfügbarkeit.

Der Kehrseite, nämlich einen Werteverlust der Musik, der das gesamte Musikleben betrifft, widmet sich die AUDIO POVERTY – eine Konferenz zur Lage der postökonomischen Musik. Vom 6. bis 8. Februar 2009 hält sie erstmals im Berliner Haus der Kulturen Einzug.

(…)

Ruben Cossani im myoon-Interview

02.12.08  Ein Kommentar

Nach Jean Paul dauert der Nachwinter immer länger als der Nachsommer – anders gesagt: das Traurige, Hässliche oder Schmerzvolle hallt länger nach als das Fröhliche oder Schöne. Dass das Traurige oder Ernste aber unerhört beschwingt klingen kann und zum Schluss das Schöne nachhallt, kann man Ruben Cossani nachsagen.

Bei der Hamburger Band, bestehend aus Michel van Dyke, Konrad Wissmann und Leonard Valentin Lazar, geht es in 15 Songs auf ihrem Debüt-Album „Tägliche Landschaft“ vor allem um die Liebe – die unerreichte, die verlorene oder auch die unverbindliche. Egal welche, es ist immer die ohne Happy End.

(…)

Neue Musik

13.06.08  kommentieren

Oft als kopflastig und schwer zugänglich verurteilt, ist die Neue Musik immer noch eher "Liebhabersparte" geblieben, denn Musik für die Massen geworden. Anders als zum Beispiel Popmusik, die eine Dauerpräsenz und Bewerbung durch die Medien erfährt und zwangsläufig in aller Ohren ist, fehlt es der Neuen Musik an einer selbstverständlichen und kontinuierlichen Präsenz im öffentlichen Kulturleben.

(…)

Die POMMESGABELN

25.03.08  3 Kommentare

Bei dem Kölner Duo Die Pommesgabeln trifft Musik auf Comedy und das soll vor allem eines: unterhalten und zum Lachen bringen.
Wen wundert’s, denn die Herren Mark Freuer und Lutz Birkner haben schon von Berufs wegen mit Unterhaltung zu tun: Mark moderiert beim Internetsender Ehrensenf und Lutz treibt seit Jahren als Comedy-Autor und Realisator vieler TV-Formate sein Unwesen.

Mit der "Frühlingsgefühlemitdenpommesgabelnparty" am 15. März 2008, fällt sozusagen der Startschuss ihres Bühnenprogramms dieser Saison.
Zu Ohren kommen einem dabei Balladen über Biere, Gesalzenes über Männer und Frauen oder auch eine Hommage an Christine Westermann. (…)

Von Musik und Freiheit

18.02.08  8 Kommentare

Klaus von Wrochem ist Klaus der Geiger. Der bekannteste Straßenmusiker Deutschlands hat mit seinen 67 Jahren zwar das Rentenalter erreicht, ist aber weit davon entfernt sich zur Ruhe zu setzen. (…)

Über Filmmusik und den Weg dorthin

15.02.08  Ein Kommentar

Der 49-jährige Baseler Niki Reiser gehört zu den am meist gefragten Komponisten für Filmmusik im deutschsprachigen Raum. Eine Begegnung mit Regisseur Dani Levy ließ ihn nach absolviertem Musikstudium und als bis dahin aktiven Jazzmusiker eher unvorhergesehen zum Film stoßen. Seine Musik hören wir in Caroline Links "Jenseits der Stille" und "Nirgendwo in Afrika", Dani Levys "Mein Führer", "Meschugge" und "Alles auf Zucker", Maria Schraders "Liebesleben" und vielen vielen weiteren Filmen. (…)