Musikindustrie will wegwerfen von CDs verbieten

Musikindustrie will wegwerfen von CDs verbieten

14.04.08 der Schwachsinn ufert aus

von   Ein Kommentar

 

Heute morgen flattert eine News bei heise rein – Russell Frackmann, Anwalt von Universal Music, der bereits die Napster Prozesse gewann erhebt den Anspruch, dass der Weiterverkauf und das Wegwerfen von CDs Copyright-Verletzungen darstellen können. Artikel weiterlesen


Der Buhmann heißt Musikindustrie

Der Buhmann heißt Musikindustrie

09.04.08 Gesetz zur Verbesserung der Durchsetzung von Rechten des geistigen Eigentums

von   kommentieren

 

Am 11. April soll im Bundestag über den Gesetzesentwurf abgestimmt werden. Sollte dieser bewilligt werden, könnte die Musikindustrie zum Beispiel Daten von Tauschbörsennutzern direkt beim Provider abfragen, ohne den gewohnten Weg über den Staatsanwalt zu gehen. Artikel weiterlesen


Das Rundum-Sorglos-Paket

Das Rundum-Sorglos-Paket

08.04.08 Alternative Verträge scheinen die Zukunft zu sein

von   kommentieren

 

Madonna ist mit ihrem 360 Grad-Deal die Erste. Vergangene Woche folgen dann U2. Zwar kein Rundumschlag aber immerhin geht es in ihrem Deal mit Live Nation um das gesamte Merchandise und ihre Internetpräsenz. Nun schlägt Jay-Z sie alle. Bei seinem Vertrag soll es um 150 Millionen Dollar gehen. Artikel weiterlesen


Majors for ever

Majors for ever

27.03.08 Sony-BMG will Abo-Modell

von   kommentieren

 

Abomodelle im digitalen Musikgeschäft scheinen neben den 360-Grad-Verträgen der Rettungsanker für die Majors zu sein.
So will nun auch der zweitgrösste Musikkonzern Sony-BMG noch dieses Jahr die Idee umsetzen. Sony-BMG führt bereits mit Apple und anderen Unternehmen Gespräche. Artikel weiterlesen


Der Tod der traditionellen Tonträgerindustrie?

Der Tod der traditionellen Tonträgerindustrie?

27.03.08 Die CDs wandern ins Retro-Zimmer

von   kommentieren

 

Mit Sicherheit, wenn die Akteure die neuen Herausforderungen nicht annehmen. Und diese liegen auf dem Tisch. Apple mit seinem Abomodell für Musiklabels (zu dem übrings die Musiklabels Apple gedrängt haben, nicht umgekehrt) und Nokia mit dem Label "Comes with Music". Artikel weiterlesen


In den Weiten der Frankfurter Musikmesse

In den Weiten der Frankfurter Musikmesse

14.03.08 Groß, Laut und Männerdominiert

von   2 Kommentare

 

Warum geht man auf eine Messe? Entweder man ist scharf darauf, so viel wie möglich kostenlos abzustauben oder man ist interessiert am Thema und möchte die Objekte der Begierde vor Ort ausprobieren. Artikel weiterlesen


MySpace Music nimmt Formen an

MySpace Music nimmt Formen an

11.03.08 Das Netzwerk plant eigenen Musikdienst

von   Ein Kommentar

 

Laut der Financial Times sitzen Sony BMG, Warner und EMI schon halb mit im Boot. Jetzt muss nur noch Universal überzeugt werden. Doch die pochen auf Copyright-Verletzungen seitens des Netzwerks und stellen sich quer. Artikel weiterlesen


emusic Europe mit 3,5 Mio Tracks direkt hinter amazon

emusic Europe mit 3,5 Mio Tracks direkt hinter amazon

11.03.08 Die Nr.1 für Independent Music holt auf

von   kommentieren

 

emusic hat bekannt gegeben, dass sie nun mit 43 neuen Labels mehr als 3,5 Mio MP3s in ihrem Angebot haben. Mit dem deutschen Label Kompakt, dem indie Label Constellation Records und IAMSOUND Records geht eMusic auf Platz 2 hinter amazon (4,360,022 Tracks).

Auch gibt es ein Showcase mit dem Veranstalter South by Southwest morgen, am 12. März in Austin, Texas, an dem zukünftige Veröffentlichungen bekannt gegeben werden.

via hypebot


iLike veröffentlicht exklusiv das 14. R.E.M. Album

iLike veröffentlicht exklusiv das 14. R.E.M. Album

11.03.08 am 24. März 2008 auf iLike mit Specials

von   Ein Kommentar

 

WMG’s R.E.M. und iLike haben heute bekannt gegeben, dass das 14. Studio Album exclusiv vom 24. bis 26 März 2008 auf iLike veröffentlicht wird und zwar komplett. Dies ist die erste offizielle Veröffentlichung bis zur Ausgabe des Albums in Nord Amerika am 1. April. Artikel weiterlesen


Nine Inch Nails landen mit ihrem Album "Ghosts I-IV" einen neuen Clou
 

Würde jemand eine Platte für mehrere hundert Dollar von einer x-beliebigen Band kaufen? Nein, natürlich nicht. Diesen stattlichen Preis für das eigene Meisterwerk können nur ganz wenige Musiker verlangen. Artikel weiterlesen