Wer immer schon mal wissen wollte, welche Band im Vergleich zu anderen mehr abstinkt oder aber auch gehypt wird, der kann das bei SONGKICK herausfinden. Bemessen wird das anhand der Anzahl von Freunden und abgespielten Songs bei MySpace, die Anzahl der Aufrufe der MySpace-Seite, der Verkaufsrang bei Amazon und den Erwähnungen in Blogs. Wenn das den Ruhm der Band mal nicht wissenschaftlich belegt! Sinnvoller erscheint da schon eher die Möglichkeit, sich automatisch über aktuelle Touren ausgewählter Bands informieren zu lassen.

gelesen bei www.78s.ch und www.web2null.de


Bei 100 Dezibel ist bald Schluss

17.03.08 Neues aus Brüssel

von   kommentieren

Die EU will jetzt auch an unsere Ohren. So will sie demnächst die Lautstärke von mp3 Playern auf 100 Dezibel drosseln.
Da wird es gerade für Klassik und Jazzhörer bald besonders schwer, ihre Musik auf der Strasse oder in der Bahn zu hören.

In den beiden Musikgattungen entstehen nur kurzfristige Spitzen, das heisst, nur an kurzen Stellen in den Stücken wird es lauter. Diese Spitzen verflüchtigen sich dann ins Unhörbare.
Das neue Gesetzvorhaben aus Brüssel schützt nicht vor Hörschäden, so die Musikzeitschrift Audio in ihrem Heft 4/2008 und wer weiter den Pegel oben haben will, der kauft sich seinen nächsten mp3 Player in den USA oder in Fernost.
Da sind die Dinger meisten um 10 Dezibel lauter.
Also warum dieses Gesetz? Keine Ahnung, aber wenn es hilft dass ich frühmorgens von dem nervenden Krach, der sich aus den Ohren meines Nachbarn in der Bahn boxt, halbwegs verschont werde, kriegt die EU ein Lob dafür.

via


Seit kurzem ist der Musikdienst online und versucht sich mit einem Mix aus Netzwerk und Online-Musikspeicher. Bekanntes Prinzip: Musik hochladen, Titel aller Mitglieder anhören, Playlisten erstellen und "Freunde" finden. Zusätzlich haben MusicMakesFriends Verträge mit Universal, EMI, Sony BMG und verschiedenen Indie-Labels. Doch wer das komplette Angebot nutzen will, muss Premium-Mitglied für rund 9 Euro im Monat werden. Der Spaß für Besucher ist auf 20 Minuten begrenzt.

gelesen bei www.zweinull.cc


Der "Bundesverband Musikindustrie" hat zwar Umsatzrückgänge von 3,2 Prozent festgestellt, doch das ist im europäischen Vergleich noch gut. Über CDs, Musikvideos, Downloads oder Mobilangebote wurden insgesamt 1,652 Milliarden Euro eingenommen. Dabei entwickelt sich der Downloadmarkt stetig – auf Kosten der Single, nicht aber des Longplayers. Analoge LPs und MCs behalten ihren Sonderstatus.

gelesen bei www.musikmarkt.de


Hamburg – Seit drei Jahrzehnten ist Joe Jackson nun musikalisch unterwegs, hat vieles ausprobiert und ist doch ein Suchender geblieben (…) Am 13. März ist Joe Jackson in Mainz und am 14. in Zürich zu sehen.

gelesen bei www.musiknews.de


Trotz ihrer unkonventionellen, von vielen auch als wegweisend beschriebenen Verkaufsstrategie landen die beiden Bands aktuell in den vorderen Reihen der Amazon-MP3-Charts. Da scheint wohl nicht nur ein gutes Konzept, sondern auch richtig gute Musik dahinter zu stecken.

gelesen bei


A plethora of new and re-tooled sites are offering free ad supported music via streaming and download (…) I don’t know of a single artist contract that mentions stock options or ad revenue as acceptable compensation (…)

gelesen bei www.hypebot.typepad.com


Hamburg – Es ist das Außergewöhnliche, das man von David Bowie (61) erwartet, der als Major Tom, Ziggy Stardust oder Thin White Duke in den 70er Jahren Geschichte schrieb, die er seitdem wie eine Eisenkugel hinter sich herschleppt …

gelesen bei www.musiknews.de


Verspürt der Mensch inmitten seines kreativen Prozesses, dass er gerade dabei ist, etwas ganz Besonderes zu schaffen? Fühlt er die Güte der Inspiration wie eine Erweckung aus apathischem Allerlei? …

gelesen bei www.musik-magazin.blog.de


Das Unternehmen, das für seine Kopfhörer, Mikrofone und andere Audio-Technik berühmt ist, sucht bis zum 17. Juli nach einem neuen Sound Logo. Deswegen sind nun Musiker, Komponisten, Sound Designer und Kreative dazu aufgefordert, an einem neuen Logo mitzuwirken, das die Qualität der Produkte vermittelt. Bei Erfolg winken bis zu 35.000 Euro.

Hier geht’s zum Wettbewerb

gelesen bei www.motor.de/blog