Tag: umfrage


 

Die Max Plank-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. und das Netlabel FOEM haben eine Umfrage gestartet, die sich mit dem Konsumverhalten und einigen Standpunkten hinsichtlich digitaler Musik, insbesondere der Netlabel Szene beschäftigen. Bis August kann man sich daran beteiliigen. Die Ergebnisse werden als kostenlose PDF unter Anwendung einer CC-Lizenz veröffentlicht.

via gulli


 

Das Ergebnis einer Umfrage der BBC mag kaum noch verwundern und ist ein weiterer Beweis dafür, dass youtube das neue MTV ist.
Die Briten befragten Jugendliche und junge Erwachsene, worauf sie denn in Sachen Musikvideo gerne zugreifen. 57 Prozent der Befragten gucken youtube, während sich 56 Prozent noch immer von MTV berieseln lassen.

Der Grund für die Popularität von youtube liegt hauptsächlich am maasgeschneiderten Wunschprogramm, dass man sich immer wieder anschauen kann. Dank immer schnelleren Internetleitungen, kommen weiterhin immer mehr User auf den Trichter sich auf dem Portal umzuschauen und dem klassischen Musik-TV Format den Rücken zu kehren.

via gulli


Umfrage zum Thema Urherberrecht

Umfrage zum Thema Urherberrecht

25.08.08 Wie gut kennt man das Urherberrecht?

von   kommentieren

 

Der Dr. Theo Schöller-Stiftungslehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement der Technischen Universität München führt eine Umfrage im Rahmen einer Diplomarbeit durch.

Ziel dieser Befragung ist herauszufinden, welche Kenntnisse die Internetuser hinsichtlich des Urheberrechts besitzen.

Artikel weiterlesen
P2P User kaufen mehr physikalsiche Tonträger

P2P User kaufen mehr physikalsiche Tonträger

21.07.08 Kanadische Studie räumt mit Vorurteilen auf

von   Ein Kommentar

 

Es schwirren im Netz Statistiken rum, die P2P User als das Grundübel des Untergangs für die Musikindustrie darstellen.
Eine neue kanadische Studie, die von der Industrie selbst in Auftrag gegeben wurde kommt bei ihrer Untersuchung auf ein etwas anderes Ergebnis und stellt die Bösen Buben mal unter ein anderes Licht.

Denn die Tauschbörsen dienen nicht nur dem illegalen Musikhandel, sondern auch als Vorhörtool. Gerade die Nutzer solcher Tauschbörsen holen sich letztendlich auch die CD oder das Vinyl.
Die beiden Schlüsselaussagen lauten folgendermaßen:

When assessing the P2P downloading population, there was “a strong positive relationship between P2P file sharing and CD purchasing. That is, among Canadians actually engaged in it, P2P file sharing increases CD purchases.” The study estimates that 12 additional P2P downloads per month increases music purchasing by 0.44 CDs per year.

When viewed in the aggreggate (ie. the entire Canadian population), there is no direct relationship between P2P file sharing and CD purchases in Canada. According to the study authors, “the analysis of the entire Canadian population does not uncover either a positive or negative relationship between the number of files downloaded from P2P networks and CDs purchased. That is, we find no direct evidence to suggest that the net effect of P2P file sharing on CD purchasing is either positive or negative for Canada as a whole.”

Und dass dies nicht nur auf kanadische P2P User zutrifft, kann man sich wohl schnell ausmalen.

via michaelgeist.ca