Tag: Web 2.0


myoon LESSONS für Musiklehrer und Musikschulen ist online
 

Über ein Jahr nach Start unseres Online Magazins ist es soweit: das zweite Produkt von myoon, myoon LESSONS, ist aus der Taufe gehoben.

Was myoon LESSONS ist?

myoon LESSONS ist eine Plattform für Musiklehrer und Musikschulen.

Artikel weiterlesen
Markus Kavka mischt jetzt myspace auf

Markus Kavka mischt jetzt myspace auf

27.02.09 Braucht eigentlich kein Schwein, aber unterhaltsam

von   kommentieren

 

Markus Kavka, einstiger Vorzeige Moderator bei MTV Germany versucht sich jetzt auch im Netz als unterhaltender Informant. Dabei will er es bei der drögen Wahlberichterstattung für zdf.de nicht belassen.
Bei myspace macht er nun mit einer herrlich klackernden Schreibmaschine seinen Freischschwimmer.

Die neue Show heisst kavka vs. the web. Zwölf Folgen der myspace- Werbesendung sind bereits abgedreht. In 5-10 Minuten sucht Kavka, so die Ankündigung nach " nach Internet-Fundstücken, bespricht Technik-Gadgets und stellt junge Bands vor, die dabei sind, sich im Netz einen Namen zu machen".

Artikel weiterlesen
Karaoke Plattformen auf dem Vormarsch

Karaoke Plattformen auf dem Vormarsch

16.10.08 Wer wird das Rennen machen?

von   4 Kommentare

 

Als ich damals mein erstes Praktikum im Medienbereich gemacht habe hatte ich einen coolen Chef. Der Roland. (Hi Roland) Der Roland ist damals ziemlich auf Macromedias Flash Communication Server abgegangen und knallte mir Bücher auf den Tisch. Da musste ich mich reinarbeiten. Dafür bin ich ihm bis heute dankbar. Ich habe nämlich nach nach dem Praktikum einen Job für Bayer mit dem Communication Server durchgezogen. Das hat mir das Studium finanziert. Danke Roland.

Der Roland wollte damals unbedingt eine Karaoke Plattform machen. Das war glaube ich 2001 rum. In der Zeit war der Twin Tower Crash. Es mussten aber wohl 7 Jahre ins Land streichen. Jetzt ist Technik wie Bereitschaft da.

Heute las ich bei Web2Null über “The Karaoke Channel”.

Holtzbrinck Ventures (die StudiVZ gekauft haben) haben auch vor kurzen in eine Karaoke Plattform investiert: talentrun.de.

Macht spass darauf rumzusurfen.

Beim ersten reinschnuppern muss ich sagen, dass ich talentrun vom Look & Feel und der Surfability cooler finde. Aber schaut selbst.

Hier zum Schnuppern das meistgesehende Video bei Talentrun (Mein Gott ist der Player hässlich …):


Musikerplattform SoundCloud startet

Musikerplattform SoundCloud startet

12.10.08 und stößt laut Netzwertig Beta-Tester vor den Kopf

von   kommentieren

 

Über SoundCloud haben wir bereits berichtet.

SoundCloud ist ein Dienst wo Musiker und Labels ihre Songs vorstellen und ihren Fans präsentieren und zur Diskussion stellen können.

Artikel weiterlesen
Universal baut eigene Video-Premium-Seite

Universal baut eigene Video-Premium-Seite

29.09.08 Weniger YouTube, mehr Werbeeinnahmen

von   4 Kommentare

 

Verschiedene US-Quellen berichten, dass die Universal Music Group (UMG) einen neuen Video-Premium-Dienst aufbauen möchte.

Der Dienst soll, laut CEO Doug Morris, ähnlich wie Hulu aufgebaut werden und in erster Linie die Werbeeinnahmen für die UMG erhöhen. Das Hulu-Konzept ist in unseren Breitgraden noch relativ unbekannt.
Dabei handelt es sich um ein sehr spannendes Joint Venture Unternehmen von Rupert Murdochs News Corp. und NBC Universal (welches übrigens in keinem Zusammenhang mit der UMG mehr steht). US-Nutzer (und Europäer auch mit einem Trick) können auf dem Portal komplette Episoden von Serien wie den Simpsons, Family Guy oder The Office sehen. Hinzu kommen noch einige Filme, von “Lost in Translations” bis “Das 5. Element”. Das Programm bietet auch HD-Steams und wird durch kleine Werbeclips finanziert, die z.B. vor oder nach einer Episode laufen.

Artikel weiterlesen
Doppel dich!

Doppel dich!

26.09.08 Comic-Ich erstellen und kommentieren

von   6 Kommentare

 

Na wenn das nicht geil ist: Bei DoppelMe kann sich jeder kostenlos und ohne Anmeldung seine persönliche Comic-Figur zusammenstellen, die man dann beispielsweise als Avatar benutzen kann.

Praktischerweise geben die Jungs natürlich auch Anreize sich anzumelden. So kann man als registrierter User seinen Avatar speichern, mit Freunden teilen oder ihn direkt zu Facebook hinzufügen. Wer ein bisschen zu viel Geld in der Tasche hat oder Comic-Figuren über alle liebt kann zudem auch noch Goodies für sein DoppelMe kaufen (z.B. Cocktails, Gitarren o.Ä.).

Eigentlich recht cool, aber jetzt kommt’s: Wer ein echt myoon Fan ist, der lädt (wie ich) sein DoppelMe auch noch als Gravatar hoch und kommentiert anschließend fleißig im Blog. Ein kleines Beispiel seht ihr in den Kommentaren zu diesem Artikel, weiter unten.
Einen Gravatar zu erstellen ist übrigens schnell und einfach. Anschließend kann man sein Bild neben allen Kommentaren anzeigen, die man in Blogs schreibt, die mit WordPress arbeiten, was mittlerweile echt jede Menge sind. Also, worauf wartet ihr noch!?

Alternativ kann man freilich auch ein Bild nehmen, das mehr der Wahrheit entspricht. Wer also lieber für Einheit bei Facebook, StudiVZ & Co. sorgen will, der kann das ebenso gerne tun.

via Web 2.0 Sammelalbum


myclassicworld.com – neue Plattform für Einsteiger und Klassiknerds
 

Ab 1.9. bietet die Internetplattform myclassicworld.com eine recht umfangreiches Angebot aus der Welt der Klassik.

Kostenlose Downloads, News, verschiedenen Musikanäle und eine große Mediathek kann man nutzen ohne sich anzumelden.

Artikel weiterlesen
Warten auf den Phönix

Warten auf den Phönix

29.05.08 Diskutieren statt Jammern auf der (Pop Up

von   kommentieren

 

Das Ende der "Musikindustrie 1.0" ist besiegelt. Doch wie soll es nun weitergehen?
Diese Frage stellten sich auf der diesjährigen (Pop Up wohl alle Beteiligten und so ernüchternd erwiesen sich die drei Foren, die in den nächsten Tagen als Audiomitschnitte auf www.leipzig-popup.de zur Verfügung gestellt werden.

Hier ist ein Videomitschnitt des Forums "Wir haben die Asche, wo bleibt der Phönix? Die Musikbranche vor einem neuen Anfang". Artikel weiterlesen


 

Seit einigen Tagen läuft das User Generated Radio unter beta.laut.fm. Frei nach dem Motto: "Menschen verstehen Musik einfach immer noch besser als Computer" heißt die bekannte Devise – Anmelden, Musik hochladen oder aus bereits vorhandener Musik auswählen und nach Lust und Laune das eigene Radioprogramm zusammen stellen und mit anderen teilen.

gelesen bei www.web2null.de


Zero Inch.

Zero Inch.

19.03.08 Neues Downloadportal geht online

von   kommentieren

 

Vor mehr als drei Jahren gründeten Stefan Possert und Georg Lauteren den Download-Plattenladen Zero.
Bei diesem Start up fusioniert das klassische Geschäft von Recordsstores mit den Möglichkeiten des Web. Artikel weiterlesen